SWEETMISUKI <3

#staystrongsweetie chaotisch.Verrückt.Lebensfroh
 
 

Archiv

2016 und andere Mauern im Kopf

Hi..Wow ich hab soo lange nicht mehr geschrieben und ich weiß nicht warum.Vlt sollte ich zusammenfassen was seit dem letzten Eintrag alles passierte.Nunja..Vieles..aber auch nichts. Mein Leben hat sich nicht ein bisschen verändert..höchstens verschlimmert.Ich bin seit einem Jahr Vegetarierin. Das ist aber eher eine weniger wichtige Veränderung. Ich habe 2016 vieel durchgemacht und es war wirklich..schwer. Jeder der an Depressionen leidet weiß..es ist ein täglicher Kampf. Ich habe eine Freundin die das selbe durchstand mit mir..und wir schaukelten uns ziemlich weit hoch. Ehm..ich nenne kurz den Stand der Dinge: Ich bin jetzt fast 17 Jahre alt, hatte noch keinen ersten Kuss, habe Akne, lebe in einer kleinen Stadt, wiege 63 kg und habe durchschnuttliche Noten.Ich war noch nie Feiern. Also worin genau..schaukelten wir uns hoch? Als erstes.. begann alles damit dass ich anders bin. Ja es klingt so klischeehaft, doch nunja. Meine Eltern sind immer sehr streng. Ich darf keine Jungsfreunde haben, darf nicht feiern, darf nicht raus außer zu bedtimmten Orten mit bestinmten Personen, muss jede std schreiben dass ich noch lebe. Ich liebe Rockmusik und trug besonders 2015-2016 viel Emo mäßiges. Die Leute hatten Angst vor mir.. Ich gelte noch heute als Zicke, aggro und arrogant.Nur wissen sie nicht dass ich so reagiere..eben weil ich einiges erlebt habe als Kind..und nur so gelernt hab zu reagieren. Ich hatte keine anderen Vorbilder. Ich und meine Freundin suchten Trost in Alkohol...danach legten wir uns Tumblr zu..und nunja..nicht den fröhlichrn Teil von Tumblr , danach ritzen wir uns..sie ritzte sich tiefer und ich fühlte mich als wäre ich nichtmal dazu fähig.. Dazu mache ich eine seperaten Eintrag. Danach hungerten wir..standen kurz vor einer Magersucht..sie erkrankte an Bulemie. Ich rauchte ab und zu..Ich war gebrochen und einsam. Dieses Jahr hat Spuren hinterlassen. Und ich arbeite an mir..sehr dolle. Und um nich herum..konnten alle einen Freund haben, bei ihn schlafen, hatten Sex und Partys. Und ich heulte. Ich bekam sogar eine Panikattacke doch dazu muss ich auch einen eigenen Eintrag schreiben. Und mein Schwarm.. bemerkt mich nicht.Ich fing an emotional..zu essen. Und leide nun an binge eating. Ich esse und esse..und esse. Ohne Kontrolle. Und dagegen kämpfe ich gerade.Es ist nicht leicht doch ich stehe immer wieder auf..ich schaffe es.Eure Sweetmisuki

2 Kommentare 15.2.17 22:38, kommentieren

Nach dem Regen kommt die Sonne

HI

Ich bin momentan sehr glücklich und möchte auch teilen weshalb. 

Jeder der mal mit Depressionen und ähnlichem gekämpft hat weiß, es ist nicht allzu einfach daraus zu kommen. Aber! Jeder der kämpft wird es auch schaffen. Ich gehe nicht mehr auf meinen Tumblr Blog, ja das scheint nicht besonders, doch eigentlich ist es besonders. Es ist ein Schritt für mich, mich nicht runterziehen zu lassen. Immer wenn mir etwas nahe ging, auch nur Kleinigkeiten, ging ich auf Tmblr und dort fing dann ein sog an. Jedoch jetzt atme ich kurz durch und frage mich, ist es wirklich nötig sich jetzt davon die gute Laune verderben zu lassen? Meistens nicht. Klar, ab und zu reagiere ich noh über und zicke meine Freunde an, aber sie wissen dass ich daran arbeite, ruhiger zu bleiben. Heute habe ich eine Art Diät angefangen, aber eigentlich ist der Begriff Diät dafür viel zu negativ. Ich habe einfach angefangen Junk Food rauszustreichen bzw stark zu reduzieren. Vlt blogge ich auch darüber, je nachdem ob es jemanden interessiert

Weitere Maßnahmen um glücklicher zu werden, waren Leuten zu verzeihen, die mir weh taten. Den Jungen loszulassen, den ich seit 3 Jahren mochte, aber nie haben konnte. Alte Freunde loszulassen und nicht mehr hinterherzutrauern. Außerdem hab ich ein Fah abgewählt, welches ich nicht moche und gehe nun in dieser Freistunde in meine Stadtbibliothek. Genau das macht mich glücklicher, genauso wie diesen Blog wieder weiter zu führen.

eure Sweetmisuki <333

26.2.17 16:30, kommentieren